Logo m_Blog Logo m_Blog

Wie hast du das geschafft?

Veröffentlicht am 28.03.2010 » 2 Kommentare » Kategorie: Webdesign & Co. von Michael Eugster

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on TumblrBuffer this pageEmail this to someone

Häufig wenn ich anderen Leuten meine Webdesigns, Flyer oder sonstige Dinge zeige, die ich gestaltet habe, höre ich die Fragen «Wie hast du das geschafft? Hast du einmal an einem Kurs teilgenommen? Hast du ein Buch gekauft?». Grinsend kann ich dann diese Fragen verneinen, denn ich habe noch nie irgendeinen Kurs besucht oder ein Buch zu Webdesign gekauft. Mein vollständiges Wissen habe ich mir selber angeeignet.

Doch wie funktioniert so was? Es klingt wilder, als es ist. Man kann so etwas eigentlich nicht einfach auf einen Schlag lernen. Man muss sehr viel ausprobieren, probieren, machen, versuchen. Nur wenn man weitere Dinge sucht, neue Wege und Möglichkeiten sucht, kann man besser werden. Und wenn man diese Möglichkeiten selber rausfindet, kann man sich auch wirklich behalten. So fand ich viele Dinge – teilweise mit einem Stups von Google – selber heraus.

HTML und CSS lernen ist etwas, wo man einfach einmal durch muss. Hier habe ich auch kein Buch gekauft, sondern ein Tutorial im Internet verwendet und mir meine ersten eigenen Seiten zusammengebastelt. So waren die ersten Pages noch erst offline, bis ich dann am 12.06.07 den Schritt ins Web gewagt hab. Langsam habe ich mich durch die verschiedenen Möglichkeiten von HTML und CSS durchgearbeitet, die Möglichkeiten für mich entdeckt und meinen Stil schrittweise selber neu erfunden und stetig verbessert. Und es ist einfach so, dass man wirklich viele, viele Designs und Pages machen muss, bis man an einen gewissen Erfahrungswert hinkommt. Auf gut Deutsch Englisch: «Practice, practice, practice», «Practice makes perfect (Übung macht den Meister)».

Von Praktisch reinen HTML und CSS Pages haben sich meine Homepages langsam auch über den Einfluss von Bildbearbeitungsprogrammen wie THE GIMP und Photoshop gefreut. Anfangs war da alles noch etwas zusammengewürfelt, vielleicht überfüllt und langsam kam dann auch das Verständnis, wie man Homepages idealerweise mit Photoshop, HTML und CSS macht.

Und so arbeite ich stets an irgendwas, sei es ein Flyer, ein Design für eine Homepage, eine Logo oder sonst was. Und einen Kurs werde ich wohl so schnell auch nicht besuchen, denn selber machen und herausfinden macht definitiv mehr Spass und der Lerneffekt ist viel grösser.

Und genau dies ist der Punkt, den viele Leute nicht so ganz begreifen möchten. Man soll eben gerade Dinge einfach mal ausprobieren, denn meist kann nicht viel schief gehen. Man muss im Gegenteil einfach mal drauflospröbeln, um den idealen Weg zum Ziel zu finden.

Übrigens: Webdesigns, etc. biete ich über weDesign an.

Schlagwörter: , , , , , , ,

WordPress Theme erstellen

Veröffentlicht am 21.07.2009 » 1 Kommentar » Kategorie: Webdesign & Co. von Michael Eugster

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on TumblrBuffer this pageEmail this to someone


Heute hatte ich das Vergnügen, mich etwas mit dem Erstellen eines WordPress-Themes vertraut zu machen. Dabei habe ich mich durch dieses Tutorial von WPDesigner.com gearbeitet. In einfachen und auch für Beginner verständlichen Schritten erklärt der Autor des Tutorials Schritt für Schritt, wie man zum Ziel kommt. Das Ziel ist natürlich ein eigenes WordPress Theme.

Und ja, ich habe es geschafft, ein WordPress Theme zu erstellen. Zwar muss ich es noch in einigen Punkten ein wenig anpassen, aber es verhält schon bald. Es ist das erste Mal, wo ich ein Design an WordPress anpasse. Damit ihr seht, wie viel Arbeit dahinter steckt, möchte ich nur kurz zeigen, wie ich das gemacht habe:

1. Ich erstelle das Design in Photoshop.
2. Ich slice das Design und exportiere das Design in XHTML und JPG-Bilder.
3. Ich schreibe das ganze Design in HTML und CSS-Code um. Von Hand, mit dem Notepad++ – Editor.
4. Ich mache das ganze Tutorial von WPDesigner.com durch und versuche das so gut als möglich auf mein Design anzuwenden.

Je nachdem kann das ganze dann schon gut und gerne mal 10-20 Stunden in Anspruch nehmen. Es kommt ganz darauf an, wie komplex das Design ist, ob man gerade eine kreative Phase hat und wie fit man gerade ist. Wenn man die o.g. Punkte fertiggestellt hat, ist man jedoch noch nicht fertig mit einer Homepage und vorher kommen auch noch einige Planungsschritte dazu (Konzept, Absprachen,…) und danach kommt noch einiges dazu (GFX, Inhalte, Organisation,…).

Das wars dann auch mal von meiner Seite. Den heutigen Tag habe ich übrigens damit verbracht, an diesem Design weiter zu arbeiten. Es ist schon krass wie viel Zeit das braucht und es fällt einem erst nachträglich so richtig auf.

Gruss,
Michael Eugster

Schlagwörter: , , , , , , , ,

meugster.net im neuen Look

Veröffentlicht am 09.03.2009 » 1 Kommentar » Kategorie: WWW von Michael Eugster

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on TumblrBuffer this pageEmail this to someone

Jap, es ist soweit und meugster.net erhält endlich das wohlverdiente neue Design. Wie man merkt hat sich eigentlich nicht verrückt viel geändert, denn ich wollte die Grundfarben beibehalten und das Design schlicht halten.

Ich habe mich nun auch vollständig von Tabellenzeug getrennt. Der Quelltext ist um einiges übersichtlicher als vorher und es macht mir richtig Spass, die Page wieder zu aktualisieren. Dank dem neuen Design, das meiner Meinung nach einiges schöner aussieht als das alte (ist alles geschmackssache), habe ich wieder einmal viel Arbeit hinter mir und ich hoffe euch gefällt das alles.

Am besten gleich mal kurz vorbeischauen, denn ein solch kleines Screenshot sagt noch herzlich wenig aus. Für Rückmeldungen bin ich natürlich immer verfügbar und auch froh darüber.

Gruss,
Michael Eugster

Schlagwörter: , , , , ,

Neues Design meugster.net

Veröffentlicht am 08.03.2009 » Keine Kommentare » Kategorie: WWW von Michael Eugster

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on TumblrBuffer this pageEmail this to someone

meugsternet new design

Eigentlich wollte ich heute das neue Design von meugster.net aufschalten. Leider kam ich einfach nicht dazu, dies zu tun.

Warum?
Ich habe lange nach einem passenden Menu gesucht, das man einfach horizontal anwenden kann. So habe ich mich auf die Suche nach einem Dropdown-Menü ohne JavaScript gemacht und bin auch fündig geworden und machte mich an die personalisation des Styles, der mir noch nicht so ganz passen wollte. Nachdem ich damit fertig war, arbeitete ich am Rest des Designs weiter und später schaute ich mir das Ergebnis mal in verschiedenen Browsern an – und schon kam die nette Überraschung aus dem Hause Microsoft: Das Menü wurde total falsch angezeigt. So habe ich dann ungefähr 3 Stunden dafür verschwendet, das Menü IE 6 / 7 einigermassen normal aussehen zu lassen. Argh… ich wünschte, dass alle, die immernoch einen alten Browser oder den IE nutzen, endlich einmal ein Update machen würden, denn so macht das jeweils keinen Spass. Ein Beitrag im Blog von Renato Mitra macht dies deutlich – und zwar völlig richtig.

Zufrieden mit dem Ergebnis machte ich dann mal ne Pause.

Momentan müsst ihr euch noch mit dem aktuellen Preview oben und dem aktuellen Design zufrieden geben ;-) Morgen werde ich das neue Design wahrscheinlich aufschalten.

Gruss,
Michael Eugster

Schlagwörter: , , , , , ,