Logo m_Blog Logo m_Blog

Geschickt vermarktet ist halb verkauft

Veröffentlicht am 02.02.2010 » 2 Kommentare » Kategorie: WWW von Michael Eugster

Ein tolles Produkt heisst noch lange nicht automatisch viel Erfolg, denn bis man so weit kommt, muss man auch noch einiges an Arbeit leisten. Marketing ist etwas vom wichtigsten einer Firma und so gibt es Firmen, die mit tollen und einfallsreichem Marketing herausstechen.

Ein gutes Beispiel für geschicktes Marketing liefert digitec mit ihrer Facebook-Seite. Digitec ist ein der Firmen, die verstanden haben, wie man Social Networks richtig nutzen kann, so dass es nicht nur für sie Werbung ist, sondern auch für den User einen Nutzen bringt. Mit den (recht) regelmässigen Wettbewerben auf Facebook lockt digitec viele Fans an und lässt sie immer wieder auf die Seite zurückkehren. Geschickt ist dabei, dass man nicht einfach nur einen Kommentar auf die Seite schreiben muss, sondern eine Frage korrekt beantworten muss. So wurden bisher Handys (u.a. ein Nexus One), Festplatten, Grafikkarten, Digitalkameras und heute Boxen unter den richtigen Antworten verlost.

Und warum ist die ganze Sache mit digitec so toll? Nun, schaut euch mal kurz die Beteiligungen an:

Ist das nicht stark? Bei den meisten Wettbewerben befassen sich in fast um die 1000 Leute mit Digitec, schauen etwas auf der Website nach und schreiben eine Antwort. Es sollte mehr Firmen geben, die so etwas machen, denn genau das bringt neue Kunden und ist effektives Marketing!

Soviel ich weiss, hat eine Firma auch einmal eine andere Art von Wettbewerb auf Facebook gemacht, wo ein Bild online gestellt wurde und der erste, der sich getaggt hat (oder so ähnlich) durfte dann die Möbel (ich glaube, es waren Möbel) auf dem Bild behalten. Einfach, aber wie es sich herausstellte sehr effektiv!

Zwar geben diese Firmen Geld aus, aber das zahlt sich meist relativ schnell wieder aus, denn wer so geschickt vermarktet, der hat schon fast auf sicher neue Kunden und die Mundpropaganda nimmt auch zu.

Was kennt ihr noch für Firmen, die mit Social Network auf originelle (und nicht allzu aufdringliche) Weise Werbung betreiben?

Gruss,
Michael

Schlagwörter: , ,

Mission Headset Part II

Veröffentlicht am 16.04.2009 » 4 Kommentare » Kategorie: Quatschstory von Michael Eugster

Sennheiser MM 50 neu

Wie ihr vielleicht hier gelesen habt, habe ich mein In-Ear Headset von Sennheiser (MM 50) beim Digitec zurück gebracht und die Garantie darauf eingefordert, weil der eine Kopfhörer irgendwie gespinnt hat und der Knopf nie recht funktionieren wollte.

Nun, etwas mehr als zwei Wochen später, habe ich nun also ein Packt von digitec erhalten, wo mir ein nagelneues Headset entgegenlächelte. Es hat also einwandfrei geklappt, gratis ein nicht defektes Headset auf Garantie zu fordern.

Natürlich probierte ich das Teil gleich mal aus und erfreulicherweise funktionierte alles super. Nun kann ich mich an einem funktionierenden Headset mit tollem Sound und wieder etwas mehr Bass freuen, bei welchem auch der Knopf funktioniert.

Ich hoffe, dieses mal hält das Headset etwas länger, auch wenn das Headset länger hielt als das Originalheadset von Apple.

Gruss,
Michael Eugster

Schlagwörter: , , , ,

Mission Headset MM50 und Swisscom

Veröffentlicht am 31.03.2009 » 2 Kommentare » Kategorie: Life, Quatschstory von Michael Eugster


Bild: Screenshot von digitec.ch
Wie ihr vielleicht bereits gelesen habt, war ich gestern in Winterthur, um wegen des defekten Headsets die Garantie zu verlangen. Als erstes kam ich um zehn vor neun morgens dort an, weil ich auf der Website von digitec gelesen habe, dass der Laden um 9 Uhr öffnet.

Vor der Türe stehend sah ich dann, dass der Laden leider erst um 10 Uhr öffnet. Also fuhr ich nochmals zurück zum Bahnhof verblödete eine Stunde und kam dann um 10 Uhr wieder zum Laden.

Ohne Probleme konnte ich den Fehlerbericht mit dem Headset abgeben – es wird anscheinend zu Sennheiser gesendet und zu (Zitat) «99.9%» werde ich ein neues Headset zu mir nach Hause gesendet bekommen – gratis etc.

Also gings danach etwas später wieder nach Hause.


Bild: Screenshot von swisscom images
Heute kam dann noch die nächste Überraschung. Beim Senden von “Status” an 444, zeigte sich folgendes “schönes” Bild:

Zwei Data Packs? Naja, hab ich zwar nie bestellt, aber egal. Nach einem kurzen Anruf bei der Swisscom wurde ich dann aufgeklärt. Anscheinend arbeitet Swisscom intern gerade an den Abos und darum kann es zeitweise zu Fehlern bei der Status-SMS kommen. Auf der Rechnung sei dann aber schlussendlich wieder alles normal. Dieses mal wurde ich schnell und ohne Probleme beraten – danke Swisscom ;-)

Gruss,
Michael Eugster

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Reklamieren, nicht verschweigen

Veröffentlicht am 30.03.2009 » Keine Kommentare » Kategorie: Allgemein von Michael Eugster

hallo zusammen

dieser beitrag hat einen hintergrund, und zwar der, dass mir schon einiges passiert ist, wo ich sagen musste dass es richtig war, dort zu reklamieren. deutschlehrer würden jetzt reklamieren, dass es zum einen zu viele kommas hat (ich habs irgendwie nicht so mit denen) und zum anderen weil da alles klein geschrieben ist. alles nicht so schlimm, denn man kann es ja immer noch lesen, so hoffe ich.

teil a)


meine page, sowie auch alle subdomains (blog, we-source, etc.) waren heute zeitweise nur sehr langsam erreichbar und manchmal kam sogar eine “netzwerk-zeitüberschreitung”. das kanns nicht sein, habe ich mir gedacht und natürlich sofort dem support meines hosters geschrieben, worauf ich leider keine antwort bekam. naja, vielleicht liegt das auch daran, dass heute sonntag ist.
auf jeden fall habe ich denen darauf eine mail geschrieben und – ihr ahnt es bestimmt – leider keine antwort bekommen. eigentlich ist das gar nicht typisch für bighosting, der hoster, den ich sonst eigentlich nur weiterempfehlen konnte. auf jeden fall ist bis auf die standard-autoresponse nachricht nichts in meinem posteingang.

zum thema “was? server nicht erreichbar? schnell ne mail schreiben und den support belästigen” muss ich sagen, dass ich eigentlich genau das mache, was mich als ehrenamtlicher supporter bei bplaced.net (einem freehoster) nervt. kaum ist der server mal nicht erreichbar, trudeln schon x tickets ins supportsystem und alle wollen wissen, was den los sei. klar, mit einer standardantwort ist man diese tickets schnell los, aber meistens schreibe ich in solchen situationen eh für jeden eine neue antwort.
zum thema bplaced muss ich sagen, dass ich in letzter zeit viel zeit dafür “geopfert” habe. ich habe in den letzten 2 tagen über 200 tickets beantwortet und ich muss sagen, dass der ansturm auf bplaced ernorm ist. leider nehmen mit diesem ansturm auch die agb-verstösse zu. mehr zum thema bplaced werde ich jedoch später hier schreiben.

im moment läuft jedoch erfreulicherweise alles viel schneller und ziemlich stabil. woran das liegt, weiss ich nicht so genau – auf alle fälle läuft es wieder schneller. ich werde euch auf dem laufenden halten ;-)

teil b)

ja, dieses thema ist schon einige zeit nicht mehr hier in meinem blog gelandet, fand aber auch schon vorher immer wieder seinen platz. das thema “iPhone Headset”. Ich habe mich ja seinerzeit ziemlich mit dem originalheadset von apple rumgenervt, weil dieses schon nach kurzer zeit nicht mehr brauchbar war und ich deswegen immer nach wil in den swisscomshop gehen musste und das ganze immer ne schöne geschichte gab, weil die headsets dann meistens gleich alle weg waren. wens interessiert, einfach mal mit der im blog integrierten suche nach iPhone oder headset suchen.

dieses mal geht es jedoch nicht mehr um das original-headset, sondern um das inear-headset von sennheiser, das ich mir seinerzeit gekauft habe. irgendwie haben diese headsets etwas gegen mich, denn auch dieses headset will nun einfach nicht mehr funktionieren.

die folgende fehlerbeschreibung habe ich dem digitec-support gesendet:

Seit einiger Zeit funktioniert das Headset nicht mehr richtig. Wenn ich den Kopfhörer in die Buchse des iPhones einstecke, dann kommt nicht der ganze Soundumfang, d.h. irgendwie fehlt ein Teil. Z.B. war es einmal so, dass man via Lautsprecher oder mit anderen Kopfhörern eine eher tiefere Stimme und Backgroundmusik hörte. Schloss ich das Heaset an, kam nur ein Teil; etwas von der Musik hörte man, die Stimme gar nicht. Es hörte sich auch an, als ob die Soundqualität der Songs massiv schlecht wäre, was aber nicht der Fall ist, denn wenn man das iPhone z.B. an die Stereoanlage oder an einen anderen Kopfhörer hängt, klingt es einwandfrei. Was nun etwas komisch ist, ist dass wenn man den Kopfhörer langsam einsteckt und ihn noch nicht ganz eingesteckt hat, man den Sound einwandfrei hört, wie man ihn hören sollte. Steckt man das Teil noch ganz ein, ist das oben beschrieben Problem da (nicht ganzer Tonumfang, schlechte Soundqualität). Das Problem besteht erst seit letztem Montag (16.03.09) und seither funktionieren die Kopfhörer plötzlich nicht mehr richtig. Ich kann Ihnen aber versichern, mit den Kopfhörern sehr sorgsam umgegangen zu sein, denn mein Originalheadset vom Apple iPhone ging mir zu schnell kaputt. Darum wollte ich ein richtiges Headset und ich schaute, dass die Kabel nie geknickt wurden, ich sie nie irgendwie im Hosensack hatte oder sie irgendwie herumwarf (was ich normalerweise auch sonst nie mache, aber hier habe ich speziell darauf geschaut!).

Etwas weiteres ist mir noch aufgefallen beim Headset: Es besitzt ja einen Knopf und ein Mikrophon, welche man beide fürs iPhone nutzen kann. Es war jedoch schon beim Kauf so, dass der Knopf manchmal funktionierte, manchmal nicht. Wenn der Knopf nicht funktionierte, funktionierte auch das Mikrophon nicht. Manchmal funktionierte es dann beim erneuten Einstecken doch noch, aber vielfach passierte beim Knopfdruck erstmal gar nichts. Dieses “Problem”, das für mich nicht sehr schlimm ist, bestand jedoch schon seit dem Kauf.

die antwort darauf war, dass ich das teil zusammen mit der fehlerbeschreibung und der quittung entweder an digitec senden soll oder in einem shop vorbeibringen soll.

und genau das mache ich heute und schreibe dann natürlich, was dabei rauskam.

gruss,
michael eugster

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

einer mehr im Blogfieber, iPhone Tipp

Veröffentlicht am 20.12.2008 » 1 Kommentar » Kategorie: Allgemein von Michael Eugster

Guten Abend!

Schön, dass du auf meiner Seite gelandet bist, denn du siehst hier den Beitrag zum offiziellen Start des Blogs! Ja, ich habe es also auch noch so weit geschafft, dass ich meinen eigenen Blog online stelle.

Wie kam es soweit?
Eigentlich kam es erst soweit, weil mich diverse andere Blogbesitzer inspiriert haben. Darunter taucht sicher einmal Renatos ApfelBlog auf. Seine immer coolen, informativen Beiträge haben mich am meisten inspiriert, auch einen Blog zu erstellen. Andere Leute, die mich inspiriert haben sind der Leumund und nochmals Renato Mitra mit seinem privaten Blog. Von Ihnen habe ich einiges gelernt, auch indem ich nur schon ihre Beiträge gelesen habe. Herzlichen Dank!

Was kommt auf mich zu?
Du fragst dich nun bestimmt, was du hier lesen wirst. Zum einen werde ich einige Tipps rund ums iPhone hier veröffentlichen, vielleicht das eine oder andere App-Review, aber natürlich wirst du hier auch interessante Geschichten und Entdeckungen aus meinem Alltag vorfinden. Insgesamt kann man sagen: «Ein Mix aus Literatur und Information», wobei das Wort Literatur nicht so verstanden werden darf, dass ich hier irgendwelche Bücher veröffentliche, sondern einfach unterhaltende Geschichten bringe, aber eben auch Informationen mit knallharten Fakten.

Und was gibts hier in diesem Beitrag, was mich interessieren könnte?
Da gibts etwas – und zwar schon der erste Tipp für alle iPhone-Interessierten:

Bei mir ist gestern eine Mail von Sunrise eingegangen mit folgendem Inhalt:

Sehr geehrter Herr Eugster

Sie haben sich am 03.07.2008 für den iPhone-Informationsservice registriert, wofür wir uns ganz herzlich bei Ihnen bedanken möchten.

Wie der Presse zu entnehmen war, ist das iPhone 3G mittlerweile ohne SIM-Lock erhältlich – so auch beim Schweizer Unternehmen digitec.

Mehr dazu auf 20min

Wir hoffen, Ihnen mit dieser Information gedient zu haben, und wünschen Ihnen eine besinnliche Weihnachtszeit.

Freundliche Grüsse
Sunrise

Wie schon einmal bietet also digitec SIM-Lock-freie iPhones an und sunrise nützt diese Gelegenheit und bringt gleich eigene Angebote mit:

Apple iPhone 3G, 8GB ohne Abo CHF 839.–
Mit Sunrise max / 24 Mt. CHF 75.–/Mt. CHF 0.–
Mit Sunrise zero plus / 24 Mt. CHF 50.–/Mt. CHF 249.–
Mit Sunrise zero / 24 Mt. CHF 25.–/Mt. CHF 349.–
Bestehender Sunrise Kunde?
Verlangen Sie Ihre persönliche Offerte unter mobiles@digitec.ch
Alle Angebote exkl. SIM-Karte CHF 40.–.
Alle iPhones 3G Modelle ab Lager verfügbar. Aktuelle Preise unter www.digitec.ch

Quelle: PDF 20min.ch (siehe oben)

Wenn man im Shop von digitec.ch nach dem iPhone sucht, erscheinen tatsächlich 3 verschiedene iPhones; 8GB schwarz für 839.- CHF, 16GB Schwarz oder Weiss für 999.- CHF. Was ebenfalls auffält ist, dass man das iPhone dort nicht nur abo- und simlockfrei kaufen kann, sondern auch mit Abos von Swisscom, Orange und Sunrise. So erhält man das iPhone z.T. natürlich günstiger als die oben genannten Preise, wenn man ein Abo abschliesst. Ich habe meines (Black, 8GB) übrigens (am Erscheinungsdatum 11. Juli) für 199.- CHF und einem xtra-liberty plus-Abo mit Datenoption erworben.

So, das wars nun mal fürs erste. Ich freue mich natürlich, wenn sich einige Kommentare ansammeln würden – sei es mit Rückmeldungen, Verbesserungsmöglichkeiten oder einfach nur so. Wir sehen uns (hoffentlich) bis zum nächsten Beitrag!

Gruss,
Michael Eugster

Schlagwörter: , , , , , , ,