Logo m_Blog Logo m_Blog

5 Jahre Bloggen – Danke!

Veröffentlicht am 20.12.2013 » 1 Kommentar » Kategorie: Allgemein von Michael Eugster

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on TumblrBuffer this pageEmail this to someone

5 Jahre m_Blog
Photo Credit Feuerwerk: RomainBihore

Das hätte ich fünf Jahren nicht gedacht. Aber es ist wahr. Mein Blog feiert heute den fünften Geburtstag. Seit dem Start hat sich einiges geändert.

Im Dezember 2008 beschloss ich, einen Blog zu starten. Damals schrieb ich noch hauptsächlich über’s Wetter und über’s iPhone und mein Blogdesign war das Theme relaxation (siehe erstes Bild unten; gibt’s mittlerweilen schon nicht mehr zum Downloaden), welches ich mit etwas Photoshop-Arbeit an meine Vorlieben anpasste.

Im Jahr 2011 verpasste ich dem Blog meinen ganz persönlichen Anstrich. Ich programmierte mein eigenes Theme komplett selber und änderte mein Logo etwas ab. Seit diesem Jahr schrieb ich weniger übers iPhone, mehr über Trouvaillen, vereinzelt noch etwas über meinen Alltag.

Jetzt, Ende 2013 wurde es endlich Zeit, dass mein Blog ein zeitgemässes Design erhält. Ich nutzte die Zeit in einem HTML/CSS-Modul an der ZHdK und programmierte in knapp zwei Tagen ein komplettes Theme für WordPress. Das Design hat mich unter anderem auch davon abgehalten, etwas regelmässiger zu bloggen, denn es machte mir optisch keinen Spass mehr.

Standardwert 2013-12-19 um 13.47.41Standardwert 2013-12-19 um 13.50.39

Standardwert 2013-12-19 um 13.51.40

Nach 781 veröffentlichten Beiträgen, einigen unveröffentlichen Entwürfen, die es nicht online geschafft haben, inspirierenden Momenten, ehrlich konstruktiven Kommentaren, ist es Zeit, danke zu sagen. Vielen Dank fürs Mitlesen, vielen Dank fürs Kommentieren und auf weitere Jahre!

Schlagwörter: ,

Zwanzig

Veröffentlicht am 26.03.2013 » Keine Kommentare » Kategorie: Life von Michael Eugster

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on TumblrBuffer this pageEmail this to someone

20 Jahre

Ja genau, zwanzig. Zwanzig Jahre meines Lebens habe ich zu diesem Zeitpunkt hinter mir. Und es geht mir blendend. Was will man mehr?

Nun gut, die «2» habe ich nun auch auf dem Rücken, aber was solls, die weicht dann schnell genug einer anderen Ziffer. Wir Menschen sind ja sowieso viel zu oft fixiert auf diese tollen Zahlen, auf Geschäftsberichte, Aktienkurse, Löhne und noch viel mehr. Doch sind sie im Leben wirklich immer so relevant?

Wie auch immer. Ich freue mich, auf diesen Geburtstag anzustossen und dann schon bald mit euch anzustossen, denn wir weihen schon bald unsere WG ein. Bei dieser Gelegenheit feiern wir auch meine 20. noch etwas nach. Man sieht sich!

Signatur

Schlagwörter: , , , ,

Happy Birthday!

Veröffentlicht am 20.12.2012 » 1 Kommentar » Kategorie: Poetext von Michael Eugster

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on TumblrBuffer this pageEmail this to someone

Winterlandschaft in Mosnang

Was haben wir nicht schon alles miteinander durchgemacht. Wir gingen durch dick und dünn, hoch und tief, warm und kalt und ihr wart alle einen Teil davon!

Heute feiert mein Blog den 4. Jahrestag und ich freue mich, dass er sich bester Gesundheit freut, auch wenn er in der kalten Winterzeit weniger sprechen wollte. Danke fürs Lesen, danke fürs kommentieren und man sieht sich auch noch nach dem Weltuntergang.
Signatur

Schlagwörter: ,

1’095 Tage in der Blogosphäre – 3 Jahre mit Herz und Blut

Veröffentlicht am 20.12.2011 » 9 Kommentare » Kategorie: Allgemein, Life von Michael Eugster

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on TumblrBuffer this pageEmail this to someone

Es ist schon fast unglaublich. Was einmal einfach so aus einer Idee «aus dem Bauch heraus» entstand, wurde zu einem Blog. Da feierte man das erste, das zweite Jubiläum, präsentierte gar seine Maturaarbeit unter dem Titel «bloggerfilm» vor grossem Publikum und jetzt habe ich 18 und der Blog auch schon 3 Jahre auf dem Buckel. Ich bin nicht mehr Kantischüler, sondern bin Praktikant als Videojournalist.

In meinem Leben hat sich in den letzten Jahren so viel geändert, dass ich gar nicht wüsste, wo ich beginnen sollte. Ich habe etwas weniger gebloggt. Weniger applelastig, weniger Technews (kann man ja eh überall lesen) und mehr Eindrücke, Erfahrungen, Tipps, Perlen und so. Mehr ich. Dass das dies auf Anklang stösst, zeigen meine Besucherzahlen, die sich trotz weniger Beiträge immer in einem schönen Bereich mit leichter Tendenz nach oben bewegen.

Und so verzichte ich für ein Mal auf einen Jahresrückblick, auf die achsotollen Wünsche für die kommenden «Festtage» (für viele eher Stresstage) und auf einen tollen philosophischen Spruch am Schluss. Aber wer wissen möchte, was denn in der Welt so bedeutendes passiert ist gegooglet wurde, der soll doch einfach mal auf der tollen Seite «Google Zeitgeist» vorbeischauen (nebenbei: ganz ohne Flash, dafür mit viel HTML5).

Stay hungry, stay foolish. (Oh, ich habs doch getan. Aber der Spruch stammt von Steve Jobs.)

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Erwachsen

Veröffentlicht am 28.03.2011 » 4 Kommentare » Kategorie: Life von Michael Eugster

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on TumblrBuffer this pageEmail this to someone


Bild: Rainer Sturm / Pixelio.de

Geburtstage sind zweiflsohne schöne Tage. Zwar sind sie wie auch andere Tage wie z.B. Weihnachten, Ostern, der Valentinstag, etc. Tage, an welchen man sozusagen mitmacht, ab und zu einmal auch ein künstliches lächeln aufsetzt und Dinge macht, die man eigentlich sonst nicht tut.

Es sind nicht die rund 90 Facebook-Pinnwandeinträge (ja, echt! es waren sogar noch mehr), die mich glücklich machen. Es sind dann schlussendlich doch die Leute, die mit mir einen speziellen Tag feiern. Es sind die Leute, die daraus einen speziellen Tag machen. Es sind die Begegnungen, die den Tag versüssen, die Gespräche, das Lachen, der Spass.

Und so feierte ich am vergangenen Samstag mit meinen Verwandten und anschliessend noch mit einigen Kollegen meinen 18. Geburtstag. Jetzt bin ich offiziell volljährig und “erwachsen”. Doch wie fühlt man sich, wenn man erwachsen ist? Ist man plötzlich ein anderer, vernünftigerer Mensch?

Alles Quatsch. Wir bleiben natürlich immer noch die gleichen Menschen, doch man fühlt sich in der Tat etwas freier. Altersbeschräkungen werden mich nicht mehr gross stören, denn sie kommen mir wahrscheinlich auch nicht mehr (so oft) in die Quere. Was schlussendlich zählt, ist die Lebenserfahrung, wie glücklich man mit seinem Leben ist. Erwachsensein ist toll. Aber eigentlich genau gleich wie vorher. ;-)

Schlagwörter: , ,

Einige Gründe zum feiern

Veröffentlicht am 26.03.2010 » 3 Kommentare » Kategorie: Life, Musik von Michael Eugster

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on TumblrBuffer this pageEmail this to someone


Pic von Harry Hautumm

Ja, heute habe ich wirklich ein paar Gründe zum feiern!

  • Zum einen feiere ich heute meinen 17. Geburtstag und habe ich schon über sehr viele nette Nachrichten in allen möglichen Arten erhalten. Physisch, mit Schallwellen oder digital. Es hat mich wirklich erstaunt, wie viele Leute daran gedacht haben. Wahrscheinlich hat da Facebook auch seinen Teil dazu beigetragen ;).
  • Zum anderen ist das Wetter (noch) echt toll – es ist warm. Was will man mehr?
  • Es ist Freitag! TGIF!
  • Neckless feiert heute Abend in der Grabenhalle ihre neue Platte. Wer heute also noch irgendwie mit mir anstossen will, wird mich bestimmt dort antreffen ;). Hier mehr Infos dazu (im neuen Pagedesign).
    Neckless Logo

Es ist ein toller Tag!


Schlagwörter: , , , , , ,

Das perfekte Geschenk

Veröffentlicht am 25.03.2010 » 1 Kommentar » Kategorie: Life von Michael Eugster

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on TumblrBuffer this pageEmail this to someone

«Was wünschst du dir?» Eine Frage, die man meist gerne beantwortet, zumindest wenn man jung ist. Je älter man ist, desto weniger sicher ist man sich bei dieser Antwort, denn vieles hat man bereits erhalten oder selber angeschafft. Die Frage zu beantworten wird immer schwieriger und das macht es für denjenigen, der einem etwas schenken will nicht gerade einfacher.

Ich habe ja bereits einmal über Geschenke geschrieben, als wir gerade den Valentinstag hatten. Ich fand damals, dass man sich doch besser einfach spontan etwas schenken sollte, nicht einfach nur auf einen solchen Anlass hin.

Und schnell komme ich auch noch auf weitere Gedanken, denn morgen feiere ich meinen 17. Geburtstag und an diesem Tag werde ich wohl auch einige Geschenke erhalten. In diesem Beitrag versetze ich mich jetzt aber mal in die Position des Schenkenden.

Gibt es das perfekte Geschenk? Ich denke nicht. Ein Geschenk ist etwas sehr individuelles und so schenken verschiedene Leute auch verschiedene Geburtstagsgeschenke. Die einen mögen etwas, wo sie zusammen mit Kollegen einen tollen Tag erleben können, der noch lange in den Erinnerungen verbleiben wird, also Dinge, die z.B. Jollydays anbietet. Ein Tag mit unvergesslichen Erlebnissen. Andere schenken gerne kleine Dinge, wie vielleicht eine CD oder einfach nur eine Rose. Wiederum gibt es solche, die gerne etwas wie Kopfhörer oder ähnliches in diesem Rahmen schenken.

Also fragt man sich, was denn nun das perfekte Geschenk ist. Meiner Meinung nach ist das perfekte Geschenk ein Geschenk, das man schenkt, weil man es will und nicht weil man irgendwie muss. Also ein Geschenk aus Freude, ein Geschenk von Herzen und kein Geschenk aus Zwang. Und egal wie klein oder gross das es auch ist, jede Überraschung macht Freude!

Und so freue ich mich immer wieder auch über kleine wie grosse Dinge oder vielleicht einen netten Brief. Es tut halt einfach gut, wenn man weiss, dass jemand an einen denkt. Es tut, wenn man weiss, dass jemand schenkt, weil er es gerne will.

Schenkt also von Herzen und mit Freunde, wenn ihr etwas schenkt. Es wird bestimmt wieder zurückkommen!

Schlagwörter: , ,

Häääppii Bööörsdeeeiih tu juuuh! – 2 Jahre bplaced!

Veröffentlicht am 14.11.2009 » 3 Kommentare » Kategorie: WWW von Michael Eugster

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on TumblrBuffer this pageEmail this to someone

Hoppla, ich bin also schon auf ein solch tiefes Niveau gefallen und muss mit einer möchtegernkrassen Schreibart auf mich aufmerksam machen? Nope! Ich nenne es ganz einfach das typische “Schweizer Englisch”! Viele Schweizer tun sich nur schon beim aussprechen von “Birthday” schwer und wissen noch immer nicht, dass das “th” nicht als “s” ausgesprochen wird.

Naja, anyway. Eigentlich wollte ich ja einem tollen Projekt zum zweijährigen Bestehen ganz herzlich gratulieren. Das Projekt heisst bplaced und erlebt heute den zweijährigen Geburtstag. Die Rede ist natürlich von bplaced! Ich bin ja selber bei bplaced im Team, konnte daher die zwei Jahre selber miterleben und ich muss sagen, es war eine tolle Zeit und die Zukunft von bplaced wird noch einiges Tolles mit sich bringen!

Auf Elektrotipps bin ich ja einer der Blogger, der den Blog mit komischen Zeichen füllt. Ich bin dort für die Kategorie “Internet Blog” zuständig. Deshalb habe ich anlässlich des 2-jährigen Jubiläums einen kleinen Beitrag zu bplaced geschrieben.

2 Jahre bplaced

Hoppla – diese Box ist nicht von mir, aber ich möchte mich gerne den Glückwünschen anschliessen und bplaced alles Gute in der Zukunft wünschen!

Ich werde bplaced natürlich auch weiterhin treu bleiben und im Team bleiben. Falls ihr also irgendwelche Fragen zu diesem tollen Freehoster habt, dürft ihr mich gerne mal ankicken.

Zum Schluss

Habe ich noch etwas in meinem privaten Archiv gegraben und dabei dieses Bild gefunden:

The Day Before Today

Wer genau hinschaut, sieht natürlich, dass die Sache schon etwas angestaubt ist, denn das Team hat sich seither etwas gewandelt und man müsste darum an den Artisten etwas schrauben. Aber ansonsten passt das Teil natürlich jedes Jahr wieder. Every year again halt. ;-)

Gruss,
Michael

Schlagwörter: , ,

next step: 16.

Veröffentlicht am 26.03.2009 » 9 Kommentare » Kategorie: Life von Michael Eugster

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on TumblrBuffer this pageEmail this to someone

Ja, heute war es nun endlich auch so weit. Mit meinem 16. Geburstag beginnt nun ein neuer Abschnitt in meinem Leben, zumindest ist es ein kleiner Einschnitt. Mit dem Erreichen des 16. Lebensjahres ändert sich für mich in der Schweiz einiges. Zum einen darf ich nun legal Alkohol (bis zu einem bestimmten Prozentsatz) konsumieren, zum anderen wird für mich alles teurer. Eintrittspreise, Bahnbillet, etc. – alles kostet mich nun mehr.

Rückblickend muss ich sagen, habe ich in meinem Leben viele Dinge erreicht, die ich wollte, Ziele erreicht, die ich mir gesetzt habe. Aber ich habe mein Leben noch vor mir und ich möchte noch viel mehr erreichen. Klar, Schüler bleiben will ich nicht, als erstes mal will ich die Kantonsschule (Wil, Schwerpunktfach: Wirtschaft und Recht) abschliessen. Bis dahin geht es jedoch noch eine Weile, denn ich bin «erst» im zweiten Jahr.
Was danach kommt, weiss ich auch noch nicht so genau – auf jeden Fall würde mich etwas in Richtung Wirtschaft und Informatik interessieren. Informatik alleine will ich nicht, denn der wirtschaftliche Aspekt interessiert mich genauso. Ich könnte es mir gut vorstellen irgendwie in einer Firma zu arbeiten, die viel mit Internet zu tun hat (E-Business, oder auch etwas Richtung Journalist mit Informatik-Aspekten). Mein Traum wäre es natürlich vom Webdesign leben zu können – das stellt bei mir momentan jedoch erst eine «Taschengeldverbesserung» dar.

Auch möchte ich hier noch danke sagen – danke an alle Kollegen, Freunde, Bekannte, Verwandte, meine Familie – danke für die ganze Unterstützung all die Jahre! Danke auch an einige Blogger, die mir den Einstieg in die Blogosphäre erleichert haben (wer das ist? mal im Blogroll durchklicken).

Zum Schluss habe ich noch etwas in meinen Fotos rumgekramt und eine kleine… ähm Timeline erstellt. Links ist logischerweise das älteste Pic (Mai 08), das andere war vor dem Haarschnitt und das letzte nach dem Haarschnitt (Februar 09)

Gruss,
Michael Eugster

Schlagwörter: , , ,