Seit einem Jahr online: m_Blog!

Veröffentlicht am: 20.12.09 | Web  | 1 Kommentar

09_dezember_20_einjahrmblog

Es begann alles mit einer verrückten Idee. Die Idee, seine Gedanken und Einfälle mit andern zu teilen. Seine Erlebnisse für alle verfügbar zu machen. Die Idee, mit den Buchstaben und Zahlen zu jonglieren. Die Idee, euch mit Worten und Bildern zu zeigen, was mich beschäftigt.
Doch anfangs war das alles nur eine Idee. Eine verrückte Idee, die ich wohl nie realisiert hätte, wenn es da nicht ein paar Motivationsschübe gegeben hätte. Dazu zählt wir, wer hätte es nicht erwartet, unter anderem auch der Apfelblog. Das iPhone hat mich damals sehr interessiert, vom Mac war ich da noch etwas entfernt, aber ein neues Telefon sollte irgendwie schon mal her, und wenn dann doch gleich ein iPhone, oder?

Doch zuerst musste ein normaler MP3-Player her, denn ich hatte einfach keine Nerven und keine Zeit, mich weiterhin mit Sonys MiniDics herumzuschlagen. Deshalb entschied ich mich dann schlussendlich für den Kauf eines iPod touch mit 16GB und erfüllte mir damit einen Wunsch, den ich lange hatte. Meine Musik praktisch überall dabei zu haben und dabei auch noch ein tolles Gerät mit Multitouchscreen in den Händen zu halten. Ein Wunsch, den man sich nicht jeden Tag erfüllt.
So begann ich also das erste mal einen Blog regelmässig zu lesen und ich konnte es jeweils kaum erwarten, bis ein neuer Beitrag vom Apfelblog online war. Damals abonnierte ich das sogar noch per Mail, denn RSS war für mich noch ein eher fremdes Gebiet.So hatte also Renato Mitra mit seinem Apfelblog und seinem privaten Blog einen gewissen Einfluss auf mich. Der andere Blog, der mich auf interessante Themen in der Schweiz (natürlich auch sonstige Themen) aufmerksam gemacht hat, war der Blog von leumund.
Leider weiss ich nicht, welche Blogger mich sonst noch mit ihren Beiträgen dazu bewegt haben, den Blog dann auch wirklich zu starten. Auf jeden Fall startete ich vor einem Jahr und es gibt den Blog (und mich selber) bis jetzt noch.

Anfangs bloggte ich häufig übers iPhone und übers Wetter. Dazu kamen natürlich noch viele weitere Themen aus meinem Leben und mehr. Die Beiträge aus meinem Leben und die Kategorie «Quatschstory» waren dann schlussendlich die Kategorien, die in letzter Zeit die meisten Beiträge erhielten, das iPhone wurde dabei aber auch nie vergessen. So erreichte ich eine Mischung, die nicht einfach eintönig nur das Wetter beinhaltet, sondern auch mal Beiträge mit weiterem Sinn und interessanten Informationen.

Doch welche Beiträge sind denn nun beliebt oder empfehlenswert?

Hier also die Perlen der Artikel innerhalb eines Jahres:

  • Wir werden alle ersticken!
    Mein Januar-Favorit? Ganz klar dieser Artikel! Ironie von feinstem gemischt mit Kritik an einer Investition meiner aktuellen Schule.

  • Beitrag über das dubiose Gewinnspiel von Readers Digest
    Dieser Beitrag wird am meisten ergooglet. Das Gewinnspiel scheint also nicht nur mich getroffen zu haben, sondern auch viele andere. Bevor man da also zu voreilig etwas macht, ergooglet man sich die ganze Sache lieber einmal, was auch gut so ist!

  • Battlefield fürs iPhone!
    Naja, nicht wirklich. Der Aprilscherz lockt aber auch weiterhin neugierige Besucher von Google auf meinen Blog. Warum auch nicht? :)

  • So funktionierte der Knopf am iPhone-Headset wieder
    Was vielleicht schon den einen oder anderen zum Wahnsinn trieb hat vielleicht eine ganz simple Ursache und auf diesem Beitrag findet man die Lösung dazu. Auch häufig ergooglet.

  • Aus einer anderen Perspektive
    Manchmal sollte man die Welt auch mal aus einer anderen Perspektive betrachten… oder fotografieren. Interessante Bildexperimente findet ihr unter dem Titel «Aus einer anderen Perspektive».

  • Visitenkarten
    Ich wollte nicht einfach stinknormale Visitenkarten, sondern eher etwas ausgefallenes. So sind diese Visitenkarten auch entstanden und die positiven Reaktionen haben mich erfreut.

  • Apfeltag
    Ich als «Mac-Switcher». Ist doch irgendwie erwähnenswert im Beitrag zum einjährigen Bestehen, oder?

  • Endlich, nicht unendlich
    Und zu guter Letzt, auch wenn es schmerzt, auch noch dieser Artikel. Laut Meinungen von Lesern einer meiner besten Beiträge. Schade, dass dieser gerade von einem nicht erfreulichen Thema handelt.

Doch der Blog brachte mir nicht nur Beiträge ins Web und Freude am Schreiben, sondern auch Bekanntschaften, die mir sehr wertvoll sind. So habe ich durchs Bloggen Mirko und Jeremy kennen gelernt, zwei sehr tolle Menschen! An der Applestoreeröffnung in Zürich habe ich ausserdem die Blogger Dave, Mirjam und (kurz) Renato und mit Thomas Deutsch einige Worte gewechselt. Es waren sehr viele Leute anwesend und ich hoffe, keinen Blogger vergessen zu haben, den ich schon «in echt» habe.

Viele der Bekanntschaften sind mir sehr wertvoll und ich habe auch weiterhin Kontakt mit den Bloggern – nicht nur übers Kommentarsystem.

So und nun, auch wenn ich Mathe nicht mag, kurz einige Zahlen zum Blog:

  • Der Blog beinhaltet zu diesem Zeitpunkt 373 veröffentlichte Artikel (macht 1.0219… Beiträge pro Tag)

  • Rund 590 Kommentare beherbergt der m_Blog
  • Seit dem 1. April besuchten mehr als 13’000 Leute meinen Blog.

  • Am meisten Seitenaufrufe wurden von 21-22 Uhr verzeichnet.

  • Der Blog wurde am meisten mit dem Firefox aufgerufen (47%) gefolgt von Safari (29%) und dem Internet Explorer (18%).

  • Der Blog wurde am meisten mit Windows-Rechner (58%), gefolgt von Macs (37%) aufgerufen.

Genug der Nicht-Buchstaben, jetzt finde ich noch einen schönen Schluss dieses Beitrages. An dieser Stelle möchte ich einfach mal Danke sagen. Danke an alle, die meine Beiträge lesen, kommentieren oder weiterverbreiten, Danke an alle, die mich weiterhin zum Bloggen motivieren, Danke an alle, die mir auch privat Kraft geben, Danke an alle meine Freunde, Danke!

Gruss,
Michael
Signatur


Tags:       

Sharing is caring!