Verbrecherfotos

Veröffentlicht am: 25.09.09 | Reisen  | 1 Kommentar

P1060730
Man lernt ja nie aus und dieses mal habe ich definitiv etwas gelernt. Ein Tipp für alle, die (vor Allem noch am Abend) in Nizza mit dem Tram durch die Gegend fahren: Entwertet immer euer Ticket, ausser ihr wollt fast 30 Euro weniger Cash haben.
Nachdem wir also vor zwei Tagen mit dem Tram gefahren sind, haben wir unser Ticket nicht entwertet und danach wurden wir kontrolliert. 30 Euro später hatten wir eine schöne Busse in Form eines Papiers in der Hand und auch hatten wir etwas Stoff, um uns für die nächste Zeit zu ärgern.
Nun, man lernt ja eben nie aus. Und darum haben wir uns darauf ein Abo für einen Monat gelöst, was uns weniger gekostet hat, als die Busse. Mit diesem Abo können wir nun mit Tram, Buss und all dem Zeug gratis fahren und mit gutem Gewissen reisen…
Schön ihr habt mein Verbrecherfoto oben gesehen und ich hatte Glück, dass die Frau am Schalter so nett war und das Foto meiner ID eingescannt hatte, denn normalerweise akzeptieren sie nur Passfotos (bei der ID hat es Linien).
Nun bin ich aber glücklich und habe ein Abo.

Vom Verbrecherfoto gehts nun in Richtung Essen.
Das Essen in Nizza ist etwas gewöhnungsbedürftig. Zwar sagte uns unsere Gastmutter, dass man hier ziemlich fettarm und viel Salat ist, aber bei der Degustation der Spezialitäten von Nizza kam mir alles ziemlich ölig und fritiert vor. Man isst hier viel Sandwiches und viel, viel Baguette. Unsere Gastmutter mag anscheinend keine Milch und kauft daher auch keine. Das heisst für uns, dass wir unseren sowieso etwas komisch schmeckenden Kaffe ohne Milch „geniessen” müssen.

So geniesse ich hier einen Fremdsprachenaufenthalt und merke, wie schnell mein Geld weg geht. Was aber erfreulich ist, ist dass der Besuch des Strandes nichts kostet und das Wasser eigentlich ganz angenehm ist.

Ihr merkt, ich schreibe etwas durcheinander und irgendwie habe ich das Gefühl, dass ich später einmal, vielleicht auch erst wenn ich wieder in der Schweiz bin, einen kleinen Rückblick mit meinen Erfahrungen schreiben muss. Aber bis dahin habe ich noch etwas Zeit ;-)

Gruss aus Nizza mit mind. warmen 30 Grad im Schatten,
Michael

Tags:

Sharing is caring!