weisse Zähne

Veröffentlicht am: 29.04.09 | Kreativer Überschuss  | 2 Kommentare


Bild von Claudia Hautumm auf Pixelio.de

Es war wieder einmal dringend nötig, ich musste zum Zahnarzt. Meine letzte Kontrolle (wenn man die wegen der Spange ignoriert) war schon fast vier Jahre her und von dem her echt höchste Zeit für eine Kontrolle.

Natürlich musste es an diesem Tag regnen, denn ich brauchte unbedingt eine gratis-Dusche, bevor ich mich auf den bekannten weissen „Stuhl“ setzen, bzw. legen durfte.

Ich malte mir schon aus, wie viele Löcher sie wohl finden wird, wie schön es dann bei der Reperatur schmerzen würde.

Meine Zähne wurden geröngt, die Bilder ausgewertet und schlussendlich konnte ich mir das Ergebnis anschauen, und ehrlich gesagt habe ich vor allem Bahnhof verstanden.

An einem Ort, sagte sie, könnte es evtl. ein Loch haben. Sie checkte meine Zähne also nochmals durch und siehe da: „Perfekt, kein einziges Loch. Weiter so, so können Sie viel Geld sparen!“, sagte sie. Der Abend war praktisch wieder gerettet, das Schlimmste, das man befürchten konnte nicht eingetroffen und ich war natürlich extrem zufrieden, dass da nichts war.

Etwas Zahnstein (heisst das so?) schliff sie mir noch weg und nun sehen meine Zähne wieder weiss aus, wie schon ein paar Monate nicht mehr *grins*. Naja, so schlimm war es dann doch nicht, aber meine Zähne wurden von diesem Zahnstein befreit, geputzt und poliert und schlussendlich konnte ich mit guter Laune und intakten, weissen Zähnen wieder nach Hause gehen.

Dort erwartete mich dann etwas, woran ich eher weniger Freude hatte, nämlich die Hausaufgaben und ein fetter Wirtschaftsordner. Kopfschmerzen vorprogramiert…

Noch was:
Wie man merkt, habe ich in letzter Zeit eher wenig geschrieben. Dies liegt daran, dass ich einfach nie dazu kam. Mehr dazu aber später.

Gruss,
Michael Eugster

Tags:    

Sharing is caring!