Wikipedia: Automatisch generierte PNG-Grafiken aus SVG

Veröffentlicht am: 23.07.09 | Web  | Keine Kommentare

Ich habe gerade eine geniale Erneuerung in der Wikipedia entdeckt. Seit neustem kann man bei SVG-Vektorgrafiken (wie z.B. das Facebook-Logo oben) unten eine automatisch generierte PNG-Grafik anschauen. Das geniale dabei ist, dass man die URL auch beliebig verändern kann und somit die Pixelbreite des Bildes definieren kann.

Benötigt man also von einer SVG-Grafik eine PNG-Grafik mit einer bestimmten Breite, weil z.B. der Blog nicht grössere Grafiken schlucken will (z.B. aufgrund der Breite des Designs), muss man in Zukunft nicht mehr die SVG-Grafik herunterladen und mit einem Programm öffnen, das SVG-Dateien lesen kann (z.B. Inkscape), und dann mit der entsprechenden Breite exportieren. Man kann direkt die URL entsprechend bearbeiten und die Breite angeben und gleich speichern. Man kann die Grafiken natürlich auch gleich so einbinden.

Beispiel Facebook:

Auf der Originalbeschreibungsseite in den Wikimedia Commons oder direkt auf Wikipedia kann man unten den Link von z.B. 500px anklicken. Folgende URL erscheint in der Adressleiste:

http://commons.wikimedia.org/w/thumb.php?f=Facebook.svg&width=500px

Verändert man die Zahl am Ende nun, erhält man ein Bild mit einer anderen Breite:

http://commons.wikimedia.org/w/thumb.php?f=Facebook.svg&width=800px

Anstatt width= kann man leider nicht height= nehmen, aber auch so ist das sehr praktisch.

Gruss,
Michael Eugster

Tags:   

Sharing is caring!