Der Codecheck

Veröffentlicht am: 13.03.10 | Tests & Reviews  | 6 Kommentare

Eine App, die es auch schon mit einer kleineren Meldung in die Pendlerzeitung «20min» geschafft hat, möchte ich euch heute kurz vorstellen, denn so einfach wie sie aufgebaut und gemacht ist, so genial ist sie auch. Gerade Leute, die gerne mal kurz schauen wollen, was sie gerade zu sich nehmen und wie gesund das Zeug ist, das gerade im Magen verdaut wird, sind hier richtig. Aber natürlich schaut man sich das besser vorher an.

Ich merke, ich quasle um den heissen Brei. Darum hier kurz und bündig die Beschreibung der iPhone Anwendung «Codecheck»:

Codecheck App

Darum gehts, so funktionierts: Mit der Anwendung kann man beliebige Strichcodes mittels Kamera anvisieren. Diese werden anschliessend erkannt und der Nummercode ausgegeben. Darauf wird in der codecheck.info-Datenbank nach diesem Produkt gesucht und alfällige Informationen angezeigt. Falls das Produkt nicht auf der Website erfasst wurde, kann man dies noch selber nachtragen.

Für wen, warum? Das ist eigentlich kurz geklärt. Zum einen ist die App für alle Konsumenten interessant, die gerne wissen wollen, was sie kaufen. Zum anderen ist sie für Allergiker praktisch, da auf allfällige «Gefahrenpotentiale» gleich hingewiesen wird. Man kann sich also die Inhaltsstoffe (besonders schön bei Süssgetränken der Zuckergehalt) anschauen und alle tollen E-Stoffe lesen.

Crashtest? Ich hab genommen, was da war und da waren zum einen irgendwo ne Handcreme von meiner Mutter und eine Packung M-Budget Kaugummis. Beide wurden erkannt, der Stabilo, die Wasserflasche, das Apfelschorle und das Flauder ebenfalls, das Vogelfutter jedoch nicht. Aber man isst ja auch nicht jeden Tag Vogelfutter ;).

Codecheck App Screenshots

Kritik: Man muss ja nicht alles schönreden, darum ist auch etwas Kritik angebracht, wenn auch eher Anregungen. Ich wünsche mir einen Verlauf, wo ich bereits eingescannte Produkte aufgelistet sehe. So muss ich das Produkt nicht nochmals einscannen oder per Eingabe suchen. Damit das Nachtragen der Produkte etwas produktiver und einfacher erfolgen kann, wäre es vorteilhaft, wenn man dies gleich in der App selber machen könnte und nicht in Safari. Funktioniert zwar auch so, aber per App ist es um einiges bequemer und ein Bildupload wäre dann auch möglich.

Lob: Es ist gratis, schnell, funktioniert zuverlässig (wenn eine Internetverbindung vorhanden ist) und es macht wirklich Spass die Produkte einzuscannen und etwas unter die Lupe zu nehmen. Neben viel Spielerei, die möglich ist, kann man die App auch ernst haft brauchen, super!

Neben der kostenlosen iPhone-Anwendung ist übrigens auch bald eine Version für Android-Telefone. Für alle sonstigen Telefon gibts dann noch die mobile Seite von Codecheck.

Nachtrag: Was bei mir mit dem iPhone 3GS dank besserer Kamera ohne Probleme geklappt hat, scheint bei den älteren Modellen wohl nur eingeschränkt zu funktionieren. Diese haben keine Autofokus-Funktion und die Kamera ist auch sonst etwas schlechter, was dazu führt, dass das Einscannen teilweise nur eingeschränkt funktioniert. Daran kann die App selber aber leider nicht viel ändern.

Gruss,
Michael

Tags:      

Sharing is caring!