Tiefere Preise für mobilen Datenverkehr in Sicht?

Veröffentlicht am: 14.03.10 | Technik & Computer Web  | 2 Kommentare

iPad Swisscom

Das iPhone hat damals bewiesen, dass es für die Telekommunikationsanbieter in der Tat möglich ist, tiefere Preise für den mobilen Datenverkehr anzubieten. Mit dem Start des iPhones auf dem Schweizer Markt sind die Preise für das mobile Internet geradewegs in die Tiefe gestürzt.

So wie es aussieht, wird die Swisscom auch das iPad im Angebot (man kann sich bei neuen Infos hier von Swisscom benachrichtigen lassen) haben und somit auch spezielle Tarife für das Tablet. So viel wie das mobile Internet momentan kostet, wird man mit dem iPad seinen Spass nicht wirklich haben. Mit dem iPad kann man ohne weiteres an einem Tag so viel verbraten wie mit dem iPhone in einem Monat. Deshalb wären natürlich völlig andere Tarife angebracht.

Wird dies wieder zu einem Preisfall bei Swisscom und Orange führen? Zu begrüssen wäre dies natürlich, denn das mobile Surfen hinterlässt schon jetzt eine nette Summe auf der monatlichen Rechnung des blauen Riesens.

Signatur

Tags:    

Sharing is caring!