Was bisher geschah: Ein kleines Wunder

Veröffentlicht am: 15.08.19 | Aus dem Leben  | Keine Kommentare

Auf diesem Blog gab es eine kleine Sendepause – zu recht, würde ich meinen. Ein kleines Update.

Wer meinen privaten Blog hier regelmässig liest oder selber bloggt, kennt das: Ab und zu gibt es kleine Sendepausen, wo man entweder eine kleine Schreibblockade überwinden muss oder das Leben gerade so viel Zeit für sich in Anspruch nimmt, dass die Prioritäten schlicht anders liegen. In meinem Fall hätte ich einiges zu berichten gehabt, aber bin schlicht nicht früher dazu gekommen. Den ersten Entwurf für diesen Artikel habe ich nämlich im Mai geschrieben.

Das Leben auf gute Weise auf den Kopf gestellt

Das letzte Jahr war für mich – für uns – eine aufregende Zeit. Als erste grosse Änderung trat ich nach tinkla im Juni 2018 meine neue Stelle als Digital Consultant bei YJOO by Farner (jetzt: Farner St.Gallen) an. Gleich zu beginn war es ziemlich intensiv: In naher Zusammenarbeit mit einem vielfältigen Team brachten wir die Plattform wilder-osten.ch von Konzeption, über Design mit eigenen Inhalten Ende September online.

Gleichzeitig mit dieser intensiven Projektphase befand ich mich mit Marina im Schlussspurt der Planung eines unvergesslichen Tages. Das Leben ist aber immer etwas kreativer, als man es selber vorhat: Etwas mehr als eine Woche vor unserem grossen Tag wollte mein Blinddarm noch raus. Gerade noch so, dass ich unsere wunderbare Hochzeit gemeinsam mit unseren Freunden und Familie wieder richtig geniessen konnte.

Wir hatten das Glück, einen wunderbaren Tag zusammen geniessen zu können. Unsere Trauzeugen, Pfarrerin, Freunde und Familien bescherten uns eine unvergessliche Hochzeit, die wir uns besser nicht hätten vorstellen können. Klingt kitschig – ist aber so. Wir wurden von Chris Züger mit der Kamera begleitet und nehmen von diesem Tag neben den lebhaften Erinnerungen auch starke Fotos unseres Hochzeitstages mit.

Der Herbst bot perfekte Gelegenheiten, das sonnige Wetter zu geniessen. Manchmal zu Fuss, manchmal in bester Gesellschaft auf vier Rädern der Fiat 500 Oldtimer. Währenddem es draussen richtig kalt wurde, half ich bei der Swiss SCA (hauptsächlich im Web) bei der Planung des ersten Swiss Coffee Festivals, das zum vollen Erfolg wurde. Und kaum war dieser Event vorbei stand bei mir neben allen anderen Dingen bereits mein Engagement für das Seilziehfest Mosnang an, wo ich seit letztem Jahr das Amt für die Werbung übernommen habe. Ein grosser Teil besteht darin, den Festführer umzusetzen (viele Inserate, Texte & Fotos und ein neues Layout dieses Jahr), Flyer, Plakate, Getränkekarten zu gestalten.

Doch das grösste Wunder überhaupt durften wir am Morgen des 9. Aprils 2019 erleben: Wir wurden Eltern eines kleinen, herzigen und gesunden Knopfs. Seither hat sich unser Lebensmittelpunkt um 180° gedreht – und das ist auch gut so. Schon in den 9 Monaten der Schwangerschaft konnten wir unglaublich viel Neues erleben und erfahren. Doch nichts kommt an das kleine riesige Wunder mit dem Namen Fabio ran, der uns jeden Tag mit Freude, Liebe und Staunen erfüllt. Doch zu den Erfahrungen der letzten vier Monate (unglaublich wie schnell die Zeit vergeht) vielleicht später einmal mehr.

Was hat euch in den letzten Monaten geprägt?

Tags:      

Sharing is caring!