Weg mit dem Papiergutscheinen – Samy4me bringt euch Vorteile direkt aufs iPhone

Veröffentlicht am: 16.03.11 | Technik & Computer  | 2 Kommentare

Ein Unternehmen namens Aixum aus dem lichtensteinischen Triesen realisierte eine simple, aber geniale Idee. Warum soll man immer verschiedenste Kundenkarten, Papiergutscheine und Rabattkarten mit sich rumtragen, wenn es doch ein Medium gibt, das der Kunde sowieso immer mit sich rumträgt?

Genau, das Smartphone! Die Schweiz, ein Land mit einer iPhone-Dichte wie kein anderes (jeder zehnte Schweizer besitzt – rechnerisch – ein iPhone), eignet sich also perfekt für ein neues System. Die Anwendung mit dem klingenden Namen «samy4me» bringt uns genau dieses papierlose Prinzip. Mir ist zwar nicht ganz klar, welche Drogen gebraucht wurden, um auf einen solchen Namen zu kommen, aber das ist in Ordnung.

Doch so ganz ohne Recherche lasse ich diesen Namen nicht. Wirft man nämlich einen Blick ins Wörterbuch von dictionary.reference.com, sieht man, dass «Sammy» (ja, ich weiss – da sind jetzt plötzlich zwei «m» drin) nicht nur ein Name (für Samuel) ist, sondern auch noch eine andere Bedeutung hat:

an Indian fruit and vegetable vendor who goes from house to house
(Quelle)

Dies heisst soviel wie «ein Indischer Früchte- und Gemüseverkäufer, der von Haus zu Haus geht». In Kombination mit «4me» könnte man da also eine Verbindung herstellen, die im entfernten Sinn auch etwas Logik in sich hat. Ob sich die Macher der App darum für den Namen entschieden haben?

Wie auch immer. Die App bietet also die Möglichkeit, Kundenkarten, Nachrichten oder (Rabatt-)Gutscheine direkt in die App zu bringen. Der Benutzer erhält nur die Gutscheine und Nachrichten, die er auch will und kann momentan (16. März 2011) bei folgenden Unternehmen profitieren: Babyhaus Wehrli, Chicorée, Spar, Forcar, Helikopterflug.ch, Interhome, McDonalds, S’Parts, Schweizer Jugendherbergen, Swiss Squash, tuningguide.ch und World Vision Schweiz. Und es werden immer mehr!

Man erhält also immer die neusten Angebote direkt aufs iPhone (momentan erst fürs iPhone erhältlich) und kann diese im Geschäft mit einem Fingerdruck einlösen. Es wird dann ein Strichcode angezeigt und der Gutschein verfällt innerhalb einer bestimmten Zeit automatisch.

Meiner Meinung nach eine gute Richtung, auch wenn es an der Anwendung noch Verbesserungspotential gibt (Stabilität, Geschwindigkeit, Bedienung). Daumen hoch!

Tags:          

Sharing is caring!