In love with a coffee machine: Olympia Express Club

Veröffentlicht am: 17.12.13 | Aus dem Leben Tests & Reviews  | 3 Kommentare

Olympia Express
Bild: Kaffee-Netz.de, User zuerisee

Einen richtig guten Espresso trinken, der sich von den Allerweltskaffeemaschinen (Nespresso und andere Kapselsysteme lassen grüssen) abheben? Das wird in letzter Zeit zur Seltenheit. Das nervt mich. Mich nervt diese Konsumgeilheit, dieser Kommerz beim Kaffeekonsum. Mich nervt, dass wir Konsumenten für 100.– pro Kilogramm Kaffee kaufen.

Einen Kaffee zu trinken soll für mich wieder ein Genuss werden, ein Ritual. Etwas worauf man sich freuen kann und auch mit Wissen und Können verbunden ist.

Momentan kann ich eine Turmix TX 570 mein eigen nennen. Das ist schon mal ein Anfang:

Turmix TX 570
Bild: © Michael Eugster

Doch nun möchte ich mein Kaffee(maschinen)-Wissen aufbessern. Nach einem Spontanbesuch bei Migg Frei war schnell klar, dass es mir eine «Olympia Express Club» aus dem Jahre 1972 angetan hat. Ein wunderschönes Teil.

Olympia Express Club
Bild: Kaffee-Netz.de, User zuerisee

Es handelt sich dabei um eine Handhebelmaschine, wo man den Druck selber erzeugt. Das ist zum einen schwieriger, da man das Handling lernen muss (im richtigen Moment drücken und das Wasser in der richtigen Länge durch den Kolben fliessen lassen).

Meine Traummaschine ist komplett neu restauriert, in Originalfarbe Orange, Jahrgang 1972 und kostet einen schönen Batzen. Da muss ich jetzt noch ein- bis zweimal darüber schlafen. Ihr werdet wohl bestimmt nicht das letzte Mal von dieser Kaffeemaschine oder dieser Schweizer Traditionsmarke lesen.

Tags:        

Sharing is caring!